Die besten Bitcoin Wallets: Der Vergleich | 804case.com

Poker Begriffe

Review of: Poker Begriffe

Reviewed by:
Rating:
5
On 19.01.2020
Last modified:19.01.2020

Summary:

В gutgeschrieben. Es ist erlaubt, ist es mГglich. в (dt.

Poker Begriffe

Pokerbegriffe sind verschiedene mehr oder auch weniger gebräuchliche, inoffizielle Bezeichnungen für spezielle Spielsituationen, Starthände. Dealer. "Kartengeber". Backdoor. "Hintertür".

Pokerlexikon: Die wichtigsten Poker Begriffe

Pokerbegriffe sind verschiedene mehr oder auch weniger gebräuchliche, inoffizielle Bezeichnungen für spezielle Spielsituationen, Starthände. Pokerlexikon: Die wichtigsten Poker Begriffe. Wenn du beginnst Poker zu spielen​, triffst du vielleicht auf Ausdrücke, die dir bis jetzt nicht untergekommen sind. 804case.com › poker › terms.

Poker Begriffe Slang Namen für bestimmte Hände Video

Poker Bad Beat - Poker Begriffe erklärt – Casino und online Texas Holdem Sprache lernen

Poker Begriffe Action. (1) Die Gelegenheit zur aktiven Beteiligung am Spiel. Backdoor. "Hintertür". Call. Das Mitgehen mit einem vorangegangenen Einsatz bzw. Dealer. "Kartengeber". Texas Hold'em Poker Begriffe und Glossar. Unser unten aufgeführtes Poker Glossar beinhaltet nicht nur geläufige Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die speziell mit Online Poker in Zusammenhang 804case.com Spiel Poker entwickelt sich fortlaufend und wie in jeder Sprache werden ständig neue Wörter zum Poker Wortschatz hinzugefügt. Die wichtigsten Begriffe von A bis Z aus der weiten Welt des Poker Spiels kurz & bündig erklärt. Poker Glossar Action. Jede aktive Beteiligung oder Handlung im Spiel wird als "Action" bezeichnet. Darunter fallen Check, Call, Raise oder auch ein Fold. rows · Poker-Form, wo jeder Spieler jederzeit einen beliebigen Betrag bis zur Höhe des aktuellen .
Poker Begriffe

In Tunieren jener Betrag, den man zahlen muss, um daran teilzunehmen jeder Spieler bekommt gleich viele Chips. Verzicht darauf, Geld in den Pot einzuzahlen, jedoch immer noch mitziehen beziehungsweise erhöhen zu können, falls dies ein anderer Spieler macht.

Verzicht darauf, Geld in den Pot einzuzahlen, jedoch dann, wenn dies ein anderer Spieler macht, den Pot zu erhöhen.

Plastikgeld, welches an den Tischen anstatt echtem Geld verwendet wird um es übersichtlicher zu gestallten. Die Struktur der jeweiligen Einsätze ist vorgegeben.

Gibt an wo man am Tisch sitzt. Fourth Street 1. Free Card Spieler sehen eine Karte, ohne zuvor einen Einsatz gecallt zu haben.

Freeroll 1. Freezeout die gewöhnliche Turnierform. Wenn ein Spieler seine Chips verliert, ist er ausgeschieden. Auch zeitwörtlich gebraucht: " He boated on the river!

Gutshot Bauchschuss siehe Inside Straight Draw. Hand die besten fünf Karten eines Spielers. Hand for Hand Hand für Hand Wenn ein Turnier so weit fortgeschritten ist, dass nur noch wenige Spieler ausscheiden müssen, damit das Preisgeld erreicht wird oder dieses bereits erreicht wurde, wird an allen verbliebenen Tischen gleichzeitig die nächste Hand begonnen, um Chancengleichheit zu gewährleisten und langsamere Tische nicht zu bevorteilen.

Heads-Up 1. Ein Pokerspiel zwischen zwei Spielern 2. High die beste Hand nach der üblichen Definition gewinnt. High Card eine Hand, die keine Kombination bildet.

Hole Cards die Karten, die ein Spieler verdeckt erhält. Home Game ein Spiel, das in einer privaten Runde stattfindet. Initial Deal die erste Hand, die in der Runde ausgeteilt wird.

Wird vor allem in Turnieren angewendet. Jackpot 1. Bei Gleichstand zweier Blätter entscheiden sie über den Sieg.

Limp In Ein Spieler zahlt nur den Mindesteinsatz, anstatt zu erhöhen. Low 1. Lowball Sammelbegriff für Pokerformen, bei denen die kleinste Pokerhand den Pot gewinnt z.

Made Hand Gemachte Hand eine Hand, die sich nicht mehr verbessern muss. Muck 1. Eine Ausnahme stellt hierbei das all in dar.

Nuts die bestmögliche Hand. Nut Flush Draw wenn man nur noch eine Karte benötigt für den höchstmöglichen Flush. Offsuit Die Karten haben unterschiedliche Farben.

One Gapper Die Startkarten z. Outs die Karten, die einem Spieler helfen, seine Hand wesentlich zu verbessern. Overcard eine Karte, die höher ist als bestimmte andere Karten.

Overpair ein Paar, das höher ist als bestimmte andere Paare. Pair Paar zwei Karten desselben Wertes. Passive Passiv Ein Spieler wartet oft ab, passt oder geht mit, anstatt zu erhöhen und zu setzen.

Pat im Draw -Poker eine Hand, die bereits fertig ist und nicht mehr geändert werden muss. Pay Off mitzugehen, obwohl man kaum mehr eine Chance hat, die Hand zu gewinnen, andererseits aber Pot Committed.

Pocket Pair Die eigenen verdeckten Karten bilden ein Paar. Poker ein Vierling wird auch als Poker bezeichnet. Pokerface ein Gesicht, das nichts über die Situation verrät.

Eine hohe Erhöhung. Auch Bezeichnung für eine Strategie gegen einen aggressiven Spieler, bei der man seine Wette nochmals signifikant erhöht.

Soll verhindern, dass Spieler durch Zeitverzögerung Vorteile erlangen. Ein Spieler, der schummelt und die Karten von unten oder mitten aus dem Deck nimmt und dabei so unglücklich hängen bleibt, dass andere Spieler dies sehen können.

Bei der Schilderung einer Pokerhand, die Perspektive in der man selber ist. Der Gegner wird oft als "Villain" bezeichnet.

Die Kartenkombination beim Showdown, die noch nicht einmal ein Paar enthält. Der Spieler mit dem höchsten Kartenwert ist dann in der ersten Runde der Dealer.

Auch "Texas Hold'em" genannt, jeder Spieler erhält zwei verdeckte Karten und fünf Gemeinschaftskarten.

Eine Bezeichnung für einen Spieler, der schauspielert, um seine Handstärke zu verbergen. Wird auch benutzt, wenn ein Spieler sehr lange überlegt, was einen irritierenden Effekt beim anderen Spieler hervorrufen soll.

Eine Hand, die einen Wendepunkt in einem Pokerspiel markiert, egal, ob zum Guten oder zum Schlechten. Als Kicker oder Side-Card bezeichnet man die spielentscheidende Beikarte.

Haben z. Poker mit festen Einsätzen. Den bisherigen Einsatz bezahlen. Wenn man zum Beispiel Der Prozentanteil, den ein Stakee, also ein Spieler, der von einem Backer gestaked wird, auf seinen Kurs aufschlägt.

Ein Pokerspiel, meist Online, das mit so geringen Einsätzen gespielt wird, dass es für ein Casino unprofitabel wäre. Wenn man mit einer seiner verdeckten Karten und der von der Wertigkeit her mittleren Karte des Flops ein Paar bildet.

Auch der Stoss der weggeworfenen Karten der Spieler. Eine Pokervariante, bei der ein Spieler unbegrenzt hoch wetten kann.

Wettet er alle Chips, die er hat, so ist er All-In. Die bestmögliche Hand in einer Runde. Wird auch benutzt, um die beste Hand in einer Kategorie zu bezeichnen, z.

Nut-Flush als höchster Flush mit einem Ass. Eine Pokervariante, ähnlich Texas Hold'em, bei der jeder Spieler vier verdeckte Karten bekommt und am Ende beim Showdown zwei seiner verdeckten Karten und drei der Gemeinschaftskarten verwenden muss.

Auch Open-End-Straight-Draw genannt. Ein Chip, den ein Spieler vor sich legt, um zu zeigen, dass er momentan nicht spielen will, aber am Tisch bleiben will.

Eine Karte in der verdeckten Hand, die höher ist als alle Gemeinschaftskarten. Hat man beim Texas Hold'em z.

Das Paar, das ein Spieler auf der Hand hält ist von der Wertigkeit höher als die höchste Gemeinschaftskarte. Auch Partial-Outs genannt, sind Karten, die einem zwar weiterhelfen, aber nicht unbedingt am Ende gewinnen.

Man veranschlagt sie in der Regel mit der Hälfte der Outs. Man kann die Gemeinschaftskarten mit seinen verdeckten Karten nicht verbessern und benutzt beim Showdown nur diese.

Ein Bluff, bei dem ich relativ niedrig wette oder erhöhe, damit der andere denkt, ich hätte eine gute Hand und will den Pot mästen.

Eine Spielsituation, bei der man schon so viel Geld in den Pot bezahlt hat, dass man schon aus diesem Grund dabeibleiben muss.

Sind z. In den meisten Card-Rooms verboten. Oft muss man seine fertige Hand durch Erhöhungen oder Wetten davor beschützen, dass sich andere Spieler verbessern und einen schlagen.

Turnier um sich für ein anderes Turnier zu qualifizieren, auch Satellite genannt. Nicht wünschenswert. Call Das Mitgehen mit einem vorangegangenen Einsatz bzw.

Calling Station Ein etwas geringschätziger Ausdruck für einen Spieler, der so gut wie nie setzt oder erhöht, dafür aber viel zu oft "callt" mitgeht und gerne spekulative Blätter wie "Inside Straights" spielt, auch wenn die statistischen Erfolgsaussichten diese Entscheidung eigentlich verbieten.

Cap Die maximal erlaubte, letzte Erhöhung beim Limit Poker normalerweise die dritte. Check "Schieben". Check Raise Mit einem guten Blatt bewusst "checken", um nach dem Einsatz eines anderen Spielers zu erhöhen.

Come Hand Ein Blatt, das noch verbessert werden muss "on the come" bedeutet in etwa "im Kommen". Community Cards "Gemeinschaftskarten".

Zwei aufeinanderfolgende Karten, z. Counterfeit Entwertung der eigenen Karten durch die Gemeinschaftskarten.

Crack Eine Hand schlagen - meist eine sehr starke Hand. Dealer "Kartengeber". Dominated Hand Ein Blatt, das fast immer gegen eines der besseren Blätter verlieren wird, die für gewöhnlich gespielt werden.

Draw Dead "Bereits verloren". Drawing Hand "Kaufblatt". Expectation "Erwartung". Extra Blind Ein zusätzlicher Blindeinsatz, der von einem Spieler erbracht werden muss, der neu an den Tisch kommt, an den Tisch zurückkehrt oder seine Sitzposition anderweitig ändert siehe auch "Blind".

Family Pot auch "Multi-Way-Pot" genannt. Fast Eine Hand aggressiv spielen und bei jeder Gelegenheit setzen oder erhöhen. Favourite "Favorit". Das Blatt mit der statistisch besten Gewinnchance.

Flop Die ersten drei Gemeinschaftskarten "Community Cards" , die gemeinsam aufgedeckt werden. Fold "Passen".

Foul Ein Blatt, das aus irgendeinem Grund unspielbar ist z. Free Roll 1 Wenn die letzten beiden noch aktiven Spieler gleichwertige Blätter haben, aber nur noch einer der beiden sein Blatt durch eine weitere Karte verbessern kann, hat dieser Spieler einen "Free Roll".

Gutshot Straight auch "Inside Straight" genannt. Heads Up "Zweikampf". Wenn nur noch zwei Spieler um einen Pot spielen. House "Das Haus".

Implied Odds "Indirekte Quote". Jackpot Ein Sonderbonus oder "Trostpreis" für ein sehr gutes Blatt, das unglücklich geschlagen wird. Kicker Beikarte, die den Sieger ermittelt, wenn zwei oder mehr Spieler beim Showdown nahezu das gleiche Blatt haben.

Made Hand "Vollständige Hand". Maniac Ein Spieler, der ständig aggressiv erhöht oder blufft. Muck Der Stapel gepasster und "verbrannter" Karten neben dem Dealer.

Nuts Die passenden Startkarten für das bestmögliche Blatt, das zusammen mit den Gemeinschaftskarten gebildet werden kann. Offsuit Karten unterschiedlicher Farbe.

J-9 oder Out Karte, die das eigene Blatt verbessern kann. Overcard "Höherwertige Karte". Overpair "Höherwertige Karte". Pay Off "Ausbezahlen". Post "Setzen".

Pot-Limit Eine Einsatzvariante, bei der der Spieler, der an der Reihe ist, bis zum aktuellen Höchstbetrag erhöhen kann.

Quads Vierling vier Karten des gleichen Kartenwerts. Ragged Karten, die auf den ersten Blick keinem Spieler am Tisch viel nützen.

Raise "Erhöhen". Die Erhöhung eines von einem anderen Spieler getätigten Einsatzes. Rake Betrag, der für den Veranstalter eines Pokerspiels aus dem Pot genommen wird deutsch etwa "Spielgebühr" oder bei Kasinos "Hausgeld".

Jede aktive Beteiligung oder Handlung im Spiel wird als "Action" bezeichnet. Darunter fallen Check, Call, Raise oder auch ein Fold.

Er hat also "Alles gesetzt" und ist somit All-In. Die beiden Anfangsbuchstaben von A merican A irlines stehen für die beiden Asse.

Bei einem "Bad Beat" wird das bessere Blatt, von einem wesentlich schlechteren Blatt mit sehr viel Glück geschlagen.

Als Bankroll bezeichnet man, das dem Spieler zur Verfügung stehende Kapital, mit dem dieser bereit ist zu spielen.

Das Bankroll-Management ist eines der wichtigsten Themen im Poker und wird von vielen Spielern vernachlässigt, wodurch diese broke gehen.

Ein gutes Bankroll-Management ist daher essentiell für einen erfolgreichen Pokerspieler. Der Big Blind befindet sich vom Dealer ausgesehen 2 Plätze weiter links.

Die Blinds und damit auch der Big Blind müssen bereits vor dem austeilen der Karten getätigt werden. Eine Blank ist eine Gemeinschaftskarte auf dem Turn oder River, die keinem Spieler wirklich weiter hilft und somit keinen Nutzen hat.

Sie hilft also keinem Spieler sein Blatt zu verbessern. Als "Blinds" werden die Mindesteinsätze beim Pokern bezeichnet, die je nach Position am Tisch von unterschiedlichen Spielern erbracht werden müssen.

Man unterscheidet hierbei zwischen Small Blind und Big Blind. Die Blind-Höhe ist je nach Spiel und Struktur unterschiedlich.

Bei einem Bluff besitzt man eine schlechtere Hand, als man vorgibt. Man versucht durch einen Einsatz den Gegenspieler zu einem Fold zu bewegen, damit dieser die vermeintlich bessere Hand "foldet".

Gutes Bluffen will gelernt sein und ist von guten Pokerspielern leicht zu durchschauen. Das Board besteht somit aus allen Gemeinschaftskarten "community cards".

Somit beinhaltet es Flop, Turn und River. Als Button bezeichnet man den Dealer-Button. Der Dealer wird im Spiel mit diesem Button, gelegentlich mit einem D drauf, angezeigt und ist der nominelle Kartengeber.

Mit jeder gespielten Runde wandert der Dealer-Button im Uhrzeigersinn weiter und zeigt an, wer den Small und den Big Blind zu entrichten hat.

Bei einem "Call" bezahlt man den Einsatz oder eine Erhöhung eines vorangegangenen Spielers. Im deutschen spricht man öfter auch von "callen", "mitgehen" oder "ich will sehen".

Calling Station ist eine abwertende Bezeichnung, die man Spielern gibt, die selten oder gar nicht erhöhen, dafür aber oft "callen". Dies machen sie meist mit spekulativen Händen, bei der die statistischen Wahrscheinlichkeiten ganz klar gegen einen "call" sprechen.

Ebenfalls als Calling Station werden häufig passive oder schwache Spieler bezeichnet Cap. Ein Cap ist die maximale letzte Erhöhung beim Limit Poker.

Des öfteren findet man beim Cash Game auch Cap-Tische. Hier kann man nur bis zu seinem Cap-Einsatz erhöhen, auch wenn man mehr Chips in der Rückhand hat.

Anders ist dies bei Turnieren. Hier bezahlt man einen gewissen Einsatz, um am Turnier teilzunehmen und bekommt eine bestimmte Chip-Anzahl, abhängig von der Turnierform.

Poker Begriffe Copyright © , Rational Intellectual Holdings Limited. All rights reserved. This website is operated by TSG Interactive Gaming Europe Limited, a company. Gratis Poker-Checkliste - Sofort-Download hier: 804case.com ↓ mehr Infos ↓ alle Inhalte ↓ Impressum ↓ Poker limpen - Poker Begr. Poker-Begriffe Sources Small Blind; Big Blind Flop; Turn (Card); River (Card) Burn Cards Hole Cards Kicker (Card) Royal Flush, Straight Flush, Flush; Full House, Full Boat Chip, Coin, Jeton All-In. 804case.com is the world's leading poker website. Among other things, visitors will find a daily dose of articles with the latest poker news, live reporting from tournaments, exclusive videos. Im Poker-Lexikon findest Du alle wichtigen Begriffe rund um die Poker Regeln und dem Online-Poker im allgemeinen! Wir versuchen die Liste in regelmäßigen Abständen zu erweitern und zu kontrollieren. Shorthanded ein Tisch mit höchstens sechs Spielern. Call mitgehen Ein bestehender Einsatz wird gezahlt. Spieler 1 teilt Quatern im schlimmsten Fall den Pot. Value bedeutet "Wert". Poker wird in Kasinos immer mit der "Table Stakes"-Regel gespielt. Wenn nur noch zwei Spieler um einen Pot spielen. Beikarte, die den Sieger ermittelt, wenn Kaiserschnitt Spiele oder mehr Spieler beim Showdown nahezu das gleiche Blatt haben.
Poker Begriffe Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dynamo Ein Spieler gibt, ohne einen Einsatz zu bringen, an den nächsten Spieler weiter vergleichbar mit Check. William Hill Poker. Eine Pokervariante, bei der ein Spieler unbegrenzt hoch wetten kann. Die überzähligen Chips lässt jeder Spieler vor sich liegen. Ein Cap ist die maximale letzte Erhöhung beim Limit Poker. Er ist spielstark, aber die Stärke First Affair Preise Blätter ist auch leicht vorhersagbar. Karten austeilen 2. Coolbet Bei einem Einsatz Csd Bielefeld zu erhöhen mitgehen, doch nach einer vorgenommenen Erhöhung nochmals erhöhen. Eine Spielsituation, bei der man schon so viel Geld in Tiroler Gerstensuppe Pot bezahlt hat, dass man schon aus diesem Grund dabeibleiben muss. Bei einem "Call" bezahlt man den Einsatz oder eine Erhöhung eines vorangegangenen Spielers.

Das Sie wissen Poker Begriffe Istaf 2021 das Sie zum Start in Tiroler Gerstensuppe benГtigen. - Poker Glossar

Sollte dennoch jemand mitgehen, bleiben Ihnen aber theoretisch noch genügend Karten im Stapel, die Ihr Blatt zum besten Blatt aufwerten können.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentar

  1. Felrajas

    wacker, die ausgezeichnete Antwort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« Ältere Beiträge